Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Förderverein Wasserburg Egeln e.V.

Unser Verein

Vorsitzender: Peter May

Am Bahnhof 20
39435 Wolmirsleben

Telefon (039268) 9320 Vereinsvorsitzende(r) Peter May

E-Mail E-Mail:
Homepage: https://www.facebook.com/FoerdervereinWasserburgEgeln
Homepage: www.foerderverein-wasserburg-egeln.de

„Von Osteregulun, Westeregulun und Egeln“

Die fruchtbare Bodeniederung um Egeln war schon frühzeitig von Menschen besiedelt. Der Ort selbst wurde im Jahre 941 erstmalig beurkundet.

In dieser Urkunde schenkte König Otto I. die Orte Osteregulun, Westeregulun und einen Teil des Hakelwaldes an Siegfried den Sohn des Markgrafen Gero, den Otto I. aus der Taufe gehoben hatte.

Siegfried verstarb schon frühzeitig in einem Feldzug gegen die Slaven und Markgraf Gero gründete zur Absicherung seiner Schwiegertochter Hathui das Kloster Gernrode, in dessen Besitz Egeln nun kam.

In der ersten Urkunde, die vom Vorhandensein der Siedlung Osteregulun zeugt, wird auch ein neues Kastell erwähnt.

Dieses Kastell diente dem Schutz der Furt durch den Bodefluß, vor dem die Heerstraßen aus Erfurt, Quedlinburg und Goslar zusammentrafen und zu einer Straße vereinigt nach Magdeburg, der 1. Hauptstadt des römischen Reiches Deutscher Nation, weiterführte.
Vor diesem Kastell siedelten sich Handwerker und Handelsleute an und es entstand eine Marktsiedlung die von vielen Durchreisenden frequentiert wurde. Da das Kastell mit seinen weitläufigen Verteidigungsanlagen, zwischen zwei Bodearmen gelegen, die weitere Entwicklung der Siedlung behinderte, legten die Askanier im 10./ 11. Jh. eine planmäßige Neustadt nordöstlich der Bode mit Markt und Kirche im Schutze einer neuen Burg an. Diese wurde im Jahre 1250 von den Edlen von Hadmersleben erobert, die ihren Hauptsitz auf die Egelner Burg verlegten und sich nun als Herren von Egeln bezeichneten. Sie befestigten den Ort mit einer starken Mauer und verliehen ihm Markt- und Stadtrecht.

 

„Die Wasserburg zu Egeln“

Die von Wasser umflossene Niederungsburg am östlichen Stadtrand von Egeln wurde 1207 erstmalig als Besitz des Kloster Gernrode erwähnt und 1250 von den Edlen von Hadmersleben erobert. Der bekannteste Vertreter des Geschlechtes war Otto von Hadmersleben der mit der Gräfin Jutta von Blankenburg verheiratet und nach dem Chronisten Leuckfeld immer zu einer Fehde bereit war. Er ließ den Ort von einer starken Mauer mit 2 Stadttoren umgeben und verstärkte die Verteidigungsanlagen der Burg.
Im Jahre 1259 gründeten Jutta und Otto von Hadmersleben in “ihrer Stadt Egeln” das Kloster Marienstuhl.
166 Jahre regierten die Herren von Hadmersleben in der Herrschaft Egeln, bis sie 1416 mit dem Grafen Kurt von Egeln im Mannesstamme ausstarben. Da die Grafen von Hadmersleben zu Egeln, 1375 mit den Grafen von Barby- Mühlingen eine Erbverbrüderung abschlossen, kam Egeln nun über die Grafen von Barby-  Mühlingen in die Hände des Magdeburger Domkapitels und wurde als Sommerresidenz und Tafelgut genutzt. Ab 1430 begann eine umfangreiche Phase des Umbaus und der Erweiterung der Burganlage.

Die zum Schloss gehörenden Dörfer, Ländereien und die Stadt Egeln wurden Domkapitularisches Amt und von einem Amtmann der auch die höhere Gerichtsbarkeit ausübte, verwaltet. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg mehrfach von Schweden und Kaiserlichen belagert und auch eingenommen. 1631 schenkte der schwedische König Gustav Adolf dem Generalfeldmarschall Johann Banèr für seine Verdienste in der Schlacht von Breitenfels die Ämter Hadmersleben und Egeln, 1632 bezog Banér mit seiner Familie die Burg Egeln. Nach dem Westfälischen Frieden wurde die Burg preußische Domäne und als Pachtgut an verdiente Offiziere vergeben, die auch die Funktion eines königlichen Amtmannes ausübten. Hierbei ist vor allen Dingen die Familie Wilhelm und Friederike Wahnschaffe zu nennen, die in den schwierigen Zeiten der napoleonischen Kriege Inhaber des Amtes Egeln waren. Neben den wechselnden Besatzungen, bei denen zeitweilig bis zu 200 Soldaten einquartiert und beköstigt werden mussten, waren auch solche berühmten Personen wie Königin Luise von Preußen, Graf Bernadotte, Graf Murat und General Blücher mit ihrem Gefolge zu Besuch. Nach 1945 war die Anlage Volkseigenes Gut, das Interesse für den Erhalt der historischen Gebäude jedoch gering, so das eine Periode des zunehmenden Verfalls begann.

 

„Aktion Wasserburg“
Das erste Aufleuchten von Hoffnung für die immer weiter verfallende Burg kam 1987 auf als der Egelner Hans Grube das weitere Zuschütten des Burggrabens mit der „Aktion Wasserburg“ verhindern konnte. 1991 wurden Torhaus und Bergfried restauriert und dem Verfall entzogen (durch Stiftung Denkmalschutz).
Seit 1993 ist dort das Museum für Vor-, Früh- und Stadtgeschichte zu finden. Im Jahre 1995 erwarb Egeln die Burg für eine symbolische Mark und plante die weitere kulturelle Nutzung der Wasserburg.

 

„Förderverein Wasserburg Egeln e.V.“
Bereits ein Jahr vor dem Kauf der Burg durch Egeln gründete sich unser Verein, der bis heute besteht. Mit 11 Mitgliedern, damals noch relativ überschaubar, ist die Anzahl der Mitglieder heute auf über 40 Personen angestiegen. Der Verein verschrieb sich der Aufgabe sämtliche Einnahmen aus kulturellen Veranstaltungen dem Erhalt der Wasserburg zugute kommen zu lassen und somit die historische Bedeutung der Burg aufrecht zu erhalten und ein kulturelles Zentrum für Egeln und die Umgebung zu schaffen:

 

GründungsunterschriftenZweck des am 9.10.1994 gegründeten Förderverein Wasserburg Egeln e.V. ist die Förderung und Gestaltung der Wasserburg Egeln insbesondere für die Erhaltung der historischen und kulturellen Werte auf dem Gelände der Wasserburg. Der Verein macht es sich zur Aufgabe [die] Wasserburg im Rahmen des Denkmalschutzes der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und diese Liegenschaft im Sinne der Stadt Egeln zu fördern. Ausserdem sollen Brauchtum und Tourismus gefördert werden, wobei ein Schwerpunkt bei der Vorbereitung und Mitwirkung am Burg- und Trachtenfest liegt. […]“ (Auszug aus Gründungsurkunde, 1994)

 

Damals wie heute trafen sich die Mitstreiter mehrermals, um in erster Linie Arbeiten an der Burg durchzuführen, Veranstaltungen zu planen und vorzubereiten. Ein kleiner Raum wurde auf der Burg als erster Vereinsraum auserkoren, in dem sich das Vereinsleben abspielte. Erste Veranstaltungen wie das Burg- und Trachtenfest, Osterfeuer und Burgweihnacht wurden mit der Zeit zur Tradition. Teilnahmen am Sachsen-Anhalt-Tag, den Pfänner- und Solebadfesten in Schönebeck, dem Kaiserfrühling in Quedlinburg oder die Fahrt zur Partnerstadt Bzenec/ Tschechien waren auch keine Seltenheit und wurden genutzt, um Kleidungen und Waffen des Mittelalters zu zeigen, Freundschaften zu knüpfen und Egeln mit der Wasserburg als kulturellen Anziehungspunkt bekannt zu machen.

 

Zu unseren Tätigkeiten auf der Wasserburg zählen unter anderem der Aufbau des Kräutergartens, der Ausbau eines alten Kellergewölbes zur „Ritterklause“, die Freilichtbühne auf der Oberburg oder der Ausbau desBau des Vereinshauses Schweinehauses zum heutigen Vereinshaus „Zum müden Ritter“ (kann als bisher größtes Projekt angesehen werden).

Viele der Umbauten waren aber erst durch Sponsoren, Unterstützer und der Stadt Egeln möglich. Erst durch den 2003 begonnenen und 2006 fertiggestellten Umbau des Vereinshauses waren wir in der Lage weitere Veranstaltungen wie den irischen Burgabend oder das Kartoffelfeuer auf die Beine zu stellen. Die mühevolle Arbeit der Mitglieder beim Umbau und etliche Arbeitsstunden zahlten sich aber aus, denn die Vereinsräume im mittelalterlichen Flair konnten nun ganzjährig vom Verein für die monatlichen Versammlungen, aber auch für die gastronomische Betreuung verschiedenster Veranstaltungen (dazu zählten z.B. vereinseigene Events, Nabucco – Das Sommer-Open Air, MDR Frühshoppen, Trommelnacht, Geocaching-Event etc.) genutzt werden.
Jüngere Interessenten, die sich für das Hobby des Mittelalters, der Pflege einer historischen Burg, gemeinsamen Abenden und das Durchführen von Veranstaltungen interessieren, sind bei uns immer gern gesehen. Nach all den Jahren geht das Auf-und Abbauen vor und nach den Veranstaltungen und das Vorbereiten dieser auch an den ältesten Vereinsmitstreitern nicht spurlos vorbei. Und dennoch denkt noch niemand in unseren Reihen an das Aufhören!
Im Oktober 2015 war zum Beispiel ein mittelalterliches Lager, wie es damals ausgesehen haben könnte, zum Mittelalterfest auf der Wasserburg (externer Veranstalter) geplant. Vereinsmitglieder präsentierten die Waffen der Ritter, Rüstungsteile, Kettenhemd, Sarwürken, lebten ein Wochenende auf der Burg in Zelten und kochten ihr Essen über offenem Feuer wie unsere Vorfahren.
Wenn man heutzutage auf die Burg kommt, ist vom ehemaligen Verfall nur noch sehr wenig zu sehen. Vieles wurde mit der Stadt Egeln, Sponsoren, Unterstützern und ABM-Kräften geschafft.
Es sollte aber nicht vergessen werden, dass alle Mitglieder des Fördervereins Wasserburg Egeln e.V. bei jedem Einsatz ehrenamtlich alles in ihrer Freizeit für den Erhalt der historischen Gemäuer geben. Auf der Oberburg entstanden bisher eine Freilichtbühne, das Kreativzentrum des Fördervereins, eine Malschule, ein Kellertheater und das Burg- Puppen- Theater. Im Museumsfoyer, im Torhaus der Oberburg, ist seit 1998 ein Eheschließungszimmer eingerichtet, die anschließende Hochzeitsfeier kann im Kellergewölbe der Burg ausgerichtet werden

Ohne Hans Grube, den 11 GWasserburg heuteründungsmitgliedern und natürlich allen Besuchern unserer Veranstaltungen seit 1994, die uns und die Burg mit jedem Pfennig & Cent unterstützten, würde die Burg heute sicherlich nicht so dastehen, wie wir sie alle kennen. Wir hoffen weiterhin auf eine erfolgreiche Zukunft und eine lebendige Wasserburg.

 

- Ihr Förderverein der Wasserburg Egeln e.V. -

 

 

 

 

 

 

 

„Chronik“


Der Förderverein Wasserburg Egeln e.V. - seine Entwicklung seit 1994

 

1994   Gründung des Vereins zur Sicherung, Erhaltung, und Förderung der Burganlage;

           erste große Veranstaltung Burg- und Trachtenfest, gemeinsam mit dem Heimatverein, der Bördetrachtengruppe,

           Museum Egeln, Stadt Egeln;

1996   erstmalig alleiniger Veranstalter eines Burgfestes Finanzierung durch Fördermittel (Landkreis), Stadt Egeln, Eintrittsgelder;

          Wir suchen nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten, machen die Gastronomie selbst und sind damit der erste Verein im 

           Landkreis, der eine große öffentliche Veranstaltung selbst finanziert;

1996   erstes Osterfeuer;

1998   Nutzungsvertrag für die Räume des ehemaligen Internats (Stadt - Verein) 

           Vereinbarung über die Erhaltung, Entwicklung, Nutzung des kulturell- historischen Objektes Wasserburg Egeln

            (Stadt – Verein);

1999   Teilnahme am I. Internationalen Tanz- und Trachtenfest in Egeln; Teilnahme Sachsen-Anhalt-Tag in Halberstadt;

2001   Durchführung einer Burglotterie;

           Zusammenarbeit mit der Grundschule Egeln- Projekt „Leben im Mittelalter“ ;

           Vereinsfahrt nach Dresden; 

           1. Romantische Burgweihnacht, danach jährliche Veranstaltungen; 

           Nutzungsvertrag zwischen Stadt und Förderverein für ehemaligen, in einem desolaten Zustand befindlichen Schweinestall,  

           (heute Kreativzentrum, Vereinshaus);

2002   Teilnahme am Solebadfest in Schönebeck (200 Jahre Solebad);

            Burgfest – Spenden für die Hochwasseropfer, je verkaufte Eintrittskarte 1 €;

            Teilnahme am Europatag und Museumstag in Egeln;

             Einweihung des Renaissancegiebels Wasserburg (Palas);

2003   Teilnahme Sachsen-Anhalt-Tag in Aschersleben;

            10. Burgfest;

Beginn der Umbauarbeiten am Vereinshaus, Errichtung des Dachstuhls;

Fahrt zur Partnerstadt Bzenec (Tschechien);

2004   1. Irisch-Folk-Festival auf der Burg;

2005   Kreiskirchentag auf der Burg - 1000 Jahre Taufe in Mitteldeutschland;

Teilnahme Sachsen-Anhalt-Tag in Magdeburg;

2006   Teilnahme am Kaiserfrühling in Quedlinburg;

Feierliche Einweihung des Kreativzentrums am 09.07.2006;

5.Europatag in Egeln, Förderverein empfängt die Freunde aus Bzenec (Tschechien);

2007   Abschlussveranstaltung des Internationalen Chorfestivals „Sine musica nulla vita“ auf der Burg;

Unterstützung des 1. Staßfurter Bauernmarktes im Salzlandcenter;

Anschaffung eines gebrauchten Töpferofens;

Chortreffen des „Askanier Sängerkreises“ auf der Wasserburg;

Öffentliche Veranstaltung der Volkshochschule Salzlandkreis „Kreatives Filzen“ im Kreativcenter, weitere Veranstaltungen folgen;

2008   Chortreffen des Salzlandkreises auf der Wasserburg;

Junge Talente stellen sich auf der Burg vor „Trommelnacht“;

Open- Air Veranstaltung „Nacht der Feen und Elfen“;

MDR – Frühschoppen, Live vom Burghof;

Opernveranstaltung „Nabucco“ Förderverein übernimmt die Versorgung;

2009   Internationales Chorfest „Sine musica nulla vita“ Abschlussveranstaltung auf der Burg;

„Europatag“ auf der Wasserburg;

15 Jahre Förderverein Wasserburg Egeln;

Beteiligung am großen Mittelaltermarkt auf der Burg;    

Gründung der Arbeitsgruppe „Junge Schwertkämpfer“;

Teilnahme am Festumzug in Kroppenstedt;

Erneuerung des Dachstuhles vom Backhaus;

Burgweihnacht und „Lebendiger Adventskalender“ in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche Egeln;

2010   Mitarbeit in der „Arbeitsgruppe Wasserburg“;

Irisch Folk diesmal mit der original schottischen Band „North Sea Gas“;

Teilnahme am Hakeborner Festumzug;

Ausbau der freundschaftlichen Beziehungen zum Plötzkauer Schlossverein;

2012   Vereinsfahrt zum Förderverein der Wasserburg Zilly und zum Benediktinerkloster Huysburg;

2013   Vereinsfahrt nach Meißen und zur Moritzburg;

2014   Zwanzigjähriges Bestehen des Fördervereins;

2015   Mittelalterliches Lager auf dem Mittelaltermarkt Wasserburg Egeln

2016   Mitwirkung bei der 1075 Jahr- Feier der Stadt Egeln;

  1. Mittelalterliches Lager auf dem Mittelaltermarkt Burg Regenstein;

2017   2. Mittelalterliches Lager auf dem Mittelaltermarkt Burg Regenstein;


Aktuelle Meldungen

Erfolgreiches Kartoffelfeuer 2017

(12.10.2017)

Das diesjährige Kartoffelfeuer auf der Wasserburg in Egeln war trotz des am morgen doch recht unfreundlichen Wetters ein Erfolg. Der Abend blieb trocken und bescherte unseren Besuchern eine gemütliche Runde am Feuer. Das Feuer selbst brannte lange und rauchfrei ab, sodass die Gruppe "Fusion" die Gäste bis in die Nacht hinein mit Livemusik versorgen konnte.

Foto zu Meldung: Erfolgreiches Kartoffelfeuer 2017

Mittelaltertag 2017

(25.06.2017)

Neben dem über das ganze Jahr verteilten Vorbereiten, Durchführen und Nachbereiten von diversen Veranstaltungen hat sich seit einiger Zeit der Interne Mittelaltertag in unserem Verein etabliert und zur Tradition entwickelt. Am Samstag, den 22.06.17, war es dann wieder soweit.

Dieser eine Tag im Jahr ist gänzlich den Mitgliedern und dem gemeinschaftlichen Vereinsleben gewidmet. In diesem Jahr wurde dafür von einigen Vereinsmitglieder ein Spanferkel auf der Burg zubereitet. Dazu wurde das Schwein bereits 9:00 Uhr auf dem Grillspieß befestigt und über den ganzen Tag mit Buchenholz gegrillt bis es dann um 18:00 Uhr angeschnitten werden konnte. Auch der Holzbackofen wurde angeheitzt und frisches Brot gebacken.

In der Zwischenzeit wurden um 15:00 Uhr selbstgebackene Kuchen zum Kaffee gereicht und sich anschließend in verschiedenen mittelalterlichen Disziplinen wie Bogenschießen, Axtwerfen, Kugelweitstoß, Armbrustschießen, ... etc. im Wettkampf gemessen. Zum Spanferkel wurden dann etliche Salate und das frische Brot gereicht. Nachdem schließlich alle Vereinsmitglieder und geladenen Gäste aus befreundeten Vereinen gesättigt waren, konnte der Abend im Schein von Kerzen und Lagerfeuer bei mittelalterlicher Musik ausklingen.

Danke an alle Mitglieder, die tatkräftig zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

Foto zu Meldung: Mittelaltertag 2017

Jahreshauptversammlung & Vorstandswahl

(22.05.2017)

Im vergangenen Monat fand am 28. April die jährliche Hauptversammlung des Fördervereins der Wasserburg Egeln statt. Das Jahr 2016 wurde ausgewertet, auf vergangene Ereignisse und Events zurückgeschaut und bereits erste Planungen für das Jahr 2017 vorgenommen. Der Schwerpunkt der Versammlung lag allerdings auf der Wahl des neuen Vorstands. Somit wurde in einem anonymen Wahlvorgang ein neuer Vorstand gewählt, der anschließend den Vorsitzenden des Vereins bestimmte.

Unter der Leitung des Vorstandasvorsitzenden Peter May und den Vorstandsmitgliedern Bärbel Guddat, Doreen Wildt, Frank Schönrock, Marina Petrenz-Grabe, Wolfgang Schaumäker und Felix Kunert freut sich der Verein auf die kommenden Jahre und bevorstehenden Herausforderungen beim Erhalt der Wasserburg Egeln.

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung & Vorstandswahl

Ein neues Jahr beginnt !

(13.01.2017)

Die Burgweihnacht 2016 ist Geschichte und schon liegen viele neue Aufgaben vor den Mitgliedern des Fördervereins.

 

Allen Förderern und Freunden des Vereins sei an dieser Stelle für ihre Unterstützung gedankt!

 

Allen Bürgern der Egelner Mulde, Deutschlands und der Welt ein gesundes neues Jahr!

Foto zu Meldung: Ein neues Jahr beginnt !

Romantische Burgweihnacht

(20.11.2016)

Kommt höret und staunet!

 

19. Romantische Burgweihnachten am 11. Dezember 2016 auf der Wasserburg in Egeln

 

Programm:

14.00 Uhr          Eröffnung durch die Einetaler Turmbläser

14.30 Uhr          Gemischter Chor der Stadt Egeln

15.00 Uhr          Weihnachtsmärchen „Der Weihnachtswunschbaum“

  Schülertheater der GS Vier Jahreszeiten Egeln

  auf der  Bühne im Pferdestall

15.45 Uhr          Auf eine märchenhafte Weihnachtsreise

                          begleiten wir Wichtel Lilly – die das Weihnachtsland sucht“

  Dance – Factory/ Bühne im Pferdestall

16.00 Uhr          Weihnachtliche Melodien mit der Gruppe „Fusion“

16.30 Uhr          Bescherung durch Graf Otto von Hadmersleben

                         mit seinem Gefolge

 

(zeitliche Abweichungen und Änderungen vorbehalten)

 

  • Ab 14.30 Uhr stündliche Aufführungen des Puppentheaters im Keller der „Puppenbühne“.
  • Kleine Geschenke können in der Bastelstube (Kellertheater) des JFZ Egeln gefertigt werden.
  • Die Musikgruppe  „Carolinga und ihr Knecht" sorgt für Unterhaltung.

     

    Von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr historischer Markt mit: Braterei, Bäckerei, Mandelbrennerei und Glühweinständen, Fell- und Wollhändler, Honig, Käse, Tonwaren. Verschiedene Künstler bieten ihre Waren feil.

    Es gibt Kaffee und Kuchen in der Burgschenke „Zum müden Ritter“, dort bietet  auch die burgeigene Töpferstube ihre Ware feil und Ihr könnt den Zinngießer  beim Arbeiten zusehen. Es gibt kleine musikalische Zwischenspiele.

    Im historischen Ambiente der Ritterklause könnt Ihr eine Feuerzangenbowle genießen.

     

    Unkostenbeitrag für den weiteren Ausbau der Burg:

    Erwachsene 1 Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

 

Eine Veranstaltung des Fördervereins Wasserburg Egeln e.V.

Bildungsfahrt 2016

(25.09.2016)

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir eine Bildungsfahrt. Diese führte uns nach Heldrungen. Bevor wir auf der Wasserburg Heldrungen eine Burgführung und den gerade stattfindenden Mittelaltermarkt erlebten, besuchten wir im nahegelegenen Braunsroda das Gut von Bismarck. Der Hausherr, Georg von Bismarck und seine Gemahlin Kristin von Bismarck bereiteten uns einen herzlichen Empfang und gaben uns nach einer kulinarischen, herbstlichen Buffetmahlzeit eine Einblick in die Historie des Gutes.

Foto zu Meldung: Bildungsfahrt 2016

1075 Jahre Egeln - Festumzug und großes Volksfest

(13.06.2016)

Am Samstag setzte sich kurz nach 10.00 Uhr ein Festumzug anlässlich der 1075-Jahrfeier der Stadt Egeln durch die abgesperrte Innenstadt in Bewegung. Rund 400 Egelner Bürger beteiligten sich an dem Umzug, der sich später in zwei Hälften aufteilte und jeweils einen der beiden eingerichteten Festplätze auf der Wasserburg und auf dem Schützenplatz ansteuerte. Der Umzug stand unter dem Motto „Eine Stadt stellt sich vor“.
 


Quelle: YouTube (Video: Tobias Wolf)
 

Die Mitglieder des Schützenvereins Bleckendorf e.V. der Stadt Egeln zog es auf den Festplatz vor der Jahnturnhalle, wo sie anlässlich ihrer 25-jährigen Neugründung ihr Schützenfest mit den Bürgern der Stadt feierten. Die zweite Hälfte des Umzuges kehrte auf der Wasserburg ein, wo Bürgermeister Reinhard Luckner mit seinen Amtskollegen Peter Weiken aus der Partnerstadt Rüthen, Bürgermeister Darimin Conffiad aus dem französischen Mûrs-Erigné sowie Amtskollege Pavel Ceskas aus dem tschechischen Bzenec die Jubiläumsfeier eröffnete. Auch der Ehrenbürger der Stadt, Dr. Karl-Heinz Daehre, und der Landrat Markus Bauer begleiteten den Umzug.

Am frühen Nachmittag gaben der Rüthener Kammerchor zusammen mit dem Gemischten Chor Egeln ein gemeinsames Konzert in der Stadtkirche, welches sehr gut besucht war. Auf der Wasserburg gab es zeitgleich unter dem Motto „Musik verbindet“ ein Konzert mit den Gästen der Partnerstädte, welches unter Leitung von Sebastian Pfarre einen Tag zuvor einstudiert wurde.


Im Anschluss daran präsentierten die Mitglieder des Fördervereins Wasserburg e.V. ein einstündiges Historienschauspiel. Museumsleiter Uwe Lachmuth führte, als Pater verkleidet, durch die Epochen der 1075-jährigen Geschichte der Stadt. Angefangen von den Urmenschen bis in die Gegenwart bekam das Publikum eine spannende Zeitreise in bewegten Bildern zu sehen, welche stehenden Ovationen bejubelt wurde.
 


Quelle YouTube (Video:Frank Schönrock)
 

Am frühen Abend spielte die Magdeburger Gruppe Good Times zum Tanz auf. Begeistert von der Musik feierten die Besucher bis in den späten Abend, welcher mit einem riesigen Höhenfeuerwerk seinen Höhepunkt fand.

Am Sonntag gab es zunächst auf der Wasserburg einen ökumenischen Gottesdienst, mit anschließendem Frühschoppen begleitet durch die „Hakeborner Dorfmusik“.
Ab 17.00 Uhr rockten die stadtbekannten Musiker der Gruppe Capricco den überdachten Pferdestall. Über 100 Besucher konnten im Trockenen den Songs des Programms „Rocklegenden“ lauschen und sich in Stimmung bringen. Was auch problemlos gelang.

 


Quelle: YouTube (Video: Uwe Lachmuth)

 

Alles in allem war es eine sehr schöne Jubiläumsfeier mit überaus gelungenen und gut besuchten Veranstaltungen.

1075 Jahre Egeln Riesen Disco ein voller Erfolg

(11.06.2016)

Trotz der nicht sooo großen Zuschauerzahl, war die Riesendisco ein Erfolg. Viele Gäste fanden sich in der Musikauswahl zu Hause. Für Essen und Trinken war gesorgt, das Wetter war auch o.k. so dass Alle ihren Spaß hatten.

Foto zu Meldung: 1075 Jahre Egeln Riesen Disco ein voller Erfolg

Mittelaltertag 2016

(08.06.2016)

In diesem Jahr stand der interne Mittelaltertag am 04. Juni , der gleichzeitig auch Mitgliederversammlung war,  ganz im Zeichen der 1075 Jahrfeier, das heißt es wurde jede Menge geprobt, um beim Festumzug am kommenden Samstag und bei den "lebenden Bildern" zur Geschichte der Stadt Egeln am gleichenTag ein gute Figur zu machen. Natürlich kamen Spaß und Geselligkeit auch nicht zu kurz. Es gab Kaffee und Kuchen und als besondere Attraktion von unserem Vereinsmitglied, Peter May, inniziiert ein "Schwein in der Kiste".

Foto zu Meldung: Mittelaltertag 2016

Jahreshauptversammlung 2016

(03.05.2016)

Am 29. April fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Neben dem Tätigkeitsbericht der Vorsitzenden kam der Kassen- und Revisionsbericht durch Schatzmeisterin und Revisionsbeauftragte zum Vortrag.

Die positive Bilanz des vergangenen Vereinsjahres 2015/2016, nicht nur in erfreulicher finazieller Entwicklung, sondern auch in der personellen Struktur durch fünf neue Mitglieder sorgte an diesem Abend für gute Stimmung und neue Impulse für die vor uns liegenden Aufgaben, namentlich die 1075- Jahr- Feier der Stadt Egeln im kommenden Juli.

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung 2016

1. Arbeitseinsatz 2016

(03.05.2016)

Am 23. April 2016 führten die Mitglieder den ersten offiziellen Arbeitseinsatz diese Jahres durch. Das Hauptaugenmerk lag auf den unzähligen Blumen und Pflanzen die aus ihren Winterquartieren wieder auf die Burg gebracht werden mussten. Daneben erfolgten noch so beliebte Tätigkeiten wie putzen, aufräumen, streichen etc. ..

Foto zu Meldung: 1. Arbeitseinsatz 2016

Osterbauernmarkt

(03.05.2016)

Am 20. März 2016 fand erstmalig Sonntags ein Bauernmarkt auf der Ober- und Unterburg statt. Viele Händler boten den zahlreichen Besuchern ihre Waren an. Der Förderverein der Wasserburg Egeln e.V. übernahm die gastronomische Betreuung

Foto zu Meldung: Osterbauernmarkt

Osterfeuer 2016

(03.05.2016)

Am 24.März haben wir auf der Oberburg unser alljährliches Osterfeuer veranstaltet. Das Burg- Puppentheater spielte für die kleinen Besucher ein Märchen. Danach konnte dann Stockbrot am offenen Feuer gebacken werden. Dazu hatten die Mitglieder des Fördervereins extra ein separates "Mini"feuer entfacht, so dass das Backen gefahrlos erfolgen konnte.

Die sehr zahlreichen Besucher wurden wie immer super mit Speisen und Getränken versorgt.

Foto zu Meldung: Osterfeuer 2016

18. Romantische Burgweihnacht

(26.01.2016)

Die 18. Romantische Burgweihnacht war wieder ein großer Erfolg.

Viele Besucher aus Nah- und Fern erfreuten sich an den Darbietungen der Puppenbühne, der Dancfactory, der Einetaler Musikanten, des Gemischten Chors Egeln, der Theatergruppe der Grunschule, der Band Fusion und von Carolinga mit ihrem Knecht.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt und an verschiedenen Ständen von Händlern und Künstlern herrschte Hochbetrieb.

Foto zu Meldung: 18. Romantische Burgweihnacht

Dankeschön- Veranstaltung

(26.01.2016)

Am 23. Januar 2016 fand unsere schon zur Tradition gewordene Dankeschön- Veranstaltung für Helfer und Sponsoren statt.

Eine Gelegenheit für die geleistete Arbeit den vielen unermüdlichen Helfer im vergangenen Jahr zu danken

Foto zu Meldung: Dankeschön- Veranstaltung

Walpurgisfeuer am 30.04.2015

(31.03.2015)

Liebe große und kleine Hexen und Teufel, fliegt bitte diesmal nicht zum Brocken, sondern kommt direkt zur Wasserburg, wo der Förderverein, am Donnerstag, dem 30.04.2015 ab 18.30 Uhr bis 23.00Uhr zum Walpurgisfeuer einlädt. Von den großen und kleinen Besuchern werden das schönste Hexenkostüm und der schönste Teufelsfrack prämiert.

Bevor das Feuer um 19.00 Uhr entzündet wird, erleben die Kleinsten um 18.30 Uhr im Puppentheater wie Kaspar und die Prinzessin Walpurgis feiern, denn auch Prinzessinnen können „hexen“.

Die Kinder können Stockbrot backen und es gibt Speisen vom Grill und je nach Witterung kalte und warme Getränke.

Alle Erlöse kommen der Burg zugute.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Förderverein Wasserburg Egeln e.V.

 

 

Foto zu Meldung: Walpurgisfeuer am 30.04.2015

Jahreshauptversammlung mit Wahl

(20.03.2015)

 

 

Förderverein Wasserburg Egeln e.V. – neuer Vorstand

 

Die neue Vorsitzende, Doreen Wildt, dankte allen Mitgliedern für das entgegen gebrachte Vertrauen. Sie freut sich auf Ihre neue Aufgabe und bittet um die Unterstützung aller Vorstandsmitglieder und des gesamten Vereins.

Der neue Vorstand bedankte sich beim ehemaligen Vorsitzenden, Gert Guddat für die gute geleistete Arbeit und wünschte ihn einen angenehmen Ruhestand. Herr Guddat hatte schon bei der letzten Wahl angekündigt, dass er nach dieser Wahlperiode sich zurückzieht.

Ein herzliches Dankeschön für die gute geleistete Arbeit galt auch der Beisitzerin, Frau Antje Bieler, (wegen Krankheit verhindert) Frau Bieler scheidet aus beruflichen Gründen aus.

 

 

 

Name, Vorname

Funktion

Kunert, Siegfried

Beisitzer

Schönrock, Frank

Beisitzer

May, Astrid

Beisitzer/ Öffentlichkeitsarbeit

Wildt, Andreas

Beisitzer/ Website

Petrenz-Grabe, Marina

Schatzmeisterin

Nagel, Bärbel

Schriftführerin

May, Peter

Stellvert. Vorsitzender

Wildt, Doreen

Vorsitzende

 

 

Das war unsere 17. Romantische Burgweihnacht

(17.01.2015)

Das war unsere 17. Romantische Burgweihnacht!

 

„Wenn Träume wahr werden“, so hieß das diesjährige märchenhafte Tanzprogramm, der Pop-Mäuse, so erstrahlte auch wieder im hellen Glanz die Wasserburg in Egeln.  Da gab es viel zu sehen, zu staunen und zu hören, Neues zu entdecken.  Die neue Puppenbühne, wo die Märchenhexe gern mit euch bastelte, rätselte oder malte.

Vielleicht habt  ihr ja auch, „Rotkappe und den lieben Wolf“ im Theaterstück der Laienspielgruppe/Grundschule Vier Jahreszeiten Egeln getroffen?

Stimmungsvolle Livemusik mit der Musikgruppe „Carolinga und ihr Knecht", vertraute und neue, weihnachtliche Weisen mit dem Gemischten Chor Egeln erfreuten die Ohren. Turmbläser zeigten  Euch den Weg, um euch zu laben und erfreuen.

 

Viele sind gekommen. Habt Dank, denn mit Eurer Hilfe können wir auch weiterhin den Ausbau und die Unterhaltung der Wasserburg unterstützen!

 

Wir freuen uns auf die 18. Romantische Burgweihnacht und hoffen auf Euren Besuch.

Für Hinweise und Anregungen sind wir dankbar.

Neue Mitglieder sind uns jederzeit herzlich willkommen!

Foto zu Meldung: Das war unsere 17. Romantische Burgweihnacht

Burg Puppentheater Egeln- Neu im Förderverein

(14.01.2015)

Lange Zeit hatte unsere Mitstreiterin Gabi Klingberg einen Traum, sie wollte „Puppenspielen“ für Kinder, eine Puppenbühne sollte auf der Burg entstehen.

Sie suchte beharrlich nach Mitstreitern, holte sich verschiedene Anregungen und fand bei „ihrem Mann“ Frank und der "Grünen Gruppe" die tatkräftige Unterstützung für die handwerkliche Ausgestaltung der Bühne.

Die ersten Zuschauer waren die Mitglieder des Fördervereins und dessen Vereinsleben war auch der Inhalt des ersten Stückes. Die Mitglieder kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, es wurde viele gelacht und zum Schluss gab es den verdienten Applaus für Gabi Klingberg und Bärbel Guddat.

 

Inzwischen haben auch schon viele Kinder die Vorstellung besucht und bedankten sich bei den weiteren Mitspielern, Gabi Block, Andrea Schaumäker und Irmi Großheim recht herzlich.

 

Wir wünschen euch weiterhin viel Lust und Liebe zum Spielen und „artige“ Zuschauer!

 

Foto zu Meldung: Burg Puppentheater Egeln- Neu im Förderverein

17. Romantische Burgweihnachten

(08.12.2014)

14.00 Uhr Eröffnung durch die Einetaler Turmbläser

14.30 Uhr Gemischter Chor der Stadt Egeln

15.30 Uhr Weihnachtsmärchen „Rotkappe und der liebe Wolf“

Schülertheater der GS Vier Jahreszeiten Egeln im Theaterwagen

16.15 Uhr „Wenn Träume wahr werden“

                    Ein weihnachtliches Tanzprogramm von und mit   

                   den Pop-Mäusen

16.30 Uhr Bescherung durch Graf Otto von Hadmersleben

                  mit seinem Gefolge

                   (zeitliche Abweichungen und Änderungen

                    vorbehalten)

  • Im Keller der „Puppenbühne“ lädt die Märchenhexe zum Rätseln, Basteln und Malen ein.
  • Kleine Geschenke können in der Bastelstube des JFZ Egeln gefertigt werden.
  • Die Kinder können Trockenfilzen auf dem Burghof.
  • Die Musikgruppe  „ Carolinga und ihr Knecht" sorgt für Unterhaltung.
  • Von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr historischer Markt mit: Braterei, Bäckerei, Glühweinständen, Fell- und Wollhändler, Holzspielzeug, Honig, Käse, Tonwaren.

    Es gibt Kaffee und Kuchen in der Burgschenke „Zum müden Ritter“ und Feuerzangenbowle in der Ritterklause.

     

    Unkostenbeitrag für den weiteren Ausbau der Burg:

    Erwachsene 1 Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Foto zu Meldung: 17. Romantische Burgweihnachten

Straßenräuberüberfall bei Staßfurt in Flammen

(11.11.2014)

Zu dem schönen Fest "Staßfurt in Flammen" zeigte auch unsere Schwertkämpfergruppe einen echten "Straßenräuberüberfall".

Nein, wir sind nicht unehrenhaften Händlern zum Opfer gefallen, sondern gemeinen "Straßenräubern". Doch Dank des heldenhaften  Einsatzes von Ritter Felix und seinen Getreuen ging alles nochmal gut aus.

Foto zu Meldung: Straßenräuberüberfall bei Staßfurt in Flammen

Bilder vom Kartoffelfeuer mit Musik der Gruppe "Fusion"

(02.11.2014)

Unser diesjähriges Kartoffelfeuer stand ganz im Zeichen unseres

Vereinsjubiläums. Bei herrlichem Wetter kamen die Besucher mit Grillwurst, Kartoffeln und vielen Getränken so richtig in Stimmung.

Und als die tolle Egelner Band "Fusion"  spielte, waren alle begeistert!

Foto zu Meldung: Bilder vom Kartoffelfeuer mit Musik der Gruppe "Fusion"

20 Jahre Förderverein Wasserburg Egeln - Feierstunde am 5.10.2014

(25.10.2014)

Im Oktober 1994 wurde vor 20 Jahren unser Förderverein Wasserburg Egeln e.V. gegründet.

In der Feierstunde am 5. Oktober wurde in würdiger Form, dieses Datums gedacht. Gemeinsam mit Weggefährten, Unterstützern und Sponsoren ließen wir die Vergangenheit  Revue passieren.

In einer kleinen Ausstellung wurde die Entwicklung des Fördervereins bildlich dargestellt. (Die Ausstellung ist noch bis Anfang November im Museum zu sehen.)

Unser Vorsitzender, Herr Gert Guddat begrüßte alle Gäste und gab einen kurzen Überblick über die Entwicklung des Vereins und die geleisteten Arbeiten unter seinem Vorsitz..

Die Festrede hielt Dr. Manfred Püschel, in seinem sehr humorvollen Beitrag wurde nochmals der Treuhand gedankt, für die tolle Idee, den Verkauf der Burg für eine Mark, an die Gründung eines Fördervereins zu koppeln.

Der Verbandsbürgermeister, Herr M. Stöhr brachte es auf dem Punkt, nach Herrn Dr. Püchel hat es jeder Redner schwer, doch auch er, sowie unser Bürgermeister der Stadt Egeln, Herr R. Luckner bedanken sich beim Verein für die geleistete Arbeit recht herzlich.

Als der Vorsitzende des Schlossvereins in Plötzkau, Herr Rose Borsum, in seinem Grußwort sagte, dass wir immer ihr Vorbild bei der Arbeit waren, erfüllte uns dies mit Stolz.

Auch freuten wir uns sehr, dass auch unsere ältesten Vereinsfreunde aus Schönebeck, bei der Festveranstaltung mit dabei waren.

Anschließen bekamen wir „Besuch“ von „Herr Ribbeck von Ribbeck“ aus dem Havelland,

(Theodor Fontane) glanzvoll rezitiert von Herrn Torsten Müller.

 

Zum Abschluss wurde „gemeinsam“ ein Baum gepflanzt.

 

Wir hoffen, dass dieser Baum ein Zukunftssymbol ist, wir haben uns hier eingebracht, manchen Sturm getrotzt und hoffen sehr, auf neue Triebe……

Foto zu Meldung: 20 Jahre Förderverein Wasserburg Egeln - Feierstunde am 5.10.2014

2. Oktober 2014 - Kartoffelfeuer

(16.09.2014)

Kartoffelfeuer mit Musik der Gruppe "Fusion" 02.10.2014 um 19:00 Uhr. Auch in unserem 20. Jubiläumsjahr wollen wir wieder das traditionelle Kartoffelfeuer durchführen und dazu alle Bürger aus Egeln und Umgebung einladen. Am Donnerstag, dem 2. Oktober um 19.00 Uhr wird das Feuer auf der Wasserburg entzündet. Es gibt Speisen rund um die Kartoffel, Köstlichkeiten vom Grill und je nach Witterung kalte und warme Getränke. Für die Kinder gibt es wieder extra ein kleines Feuer zum Kartoffelrösten. Alle Erlöse kommen der Burg zugute. 

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend voller Erinnerungen, guter Musik und gutgelaunten Besuchern. Förderverein Wasserburg Egeln e.V

Foto zu Meldung: 2. Oktober 2014 - Kartoffelfeuer

Vereinsinterner Mittelaltertag

(28.05.2014)

Am 24. Mai feierten die Vereinsfreunde wieder ihren vereinsinternen Mittelaltertag.

Da gab es viele sportliche Wettkämpfe: Bogenschießen, Armbrustschießen, Ringwerfen, Speerwerfen, halt alles was so Rittersleut und Burgfrauen beherrschen sollten.

Doch die Schiedsrichter waren Gott sei Dank nicht zu streng und so gab es vor allen Dingen, jede Menge Spaß!

Die Männer kochten eine kernige Rittersuppe und die Frauen tauschten die aktuellsten "Ritternachrichten" aus.

Für große und kleine Leute war das ein schöner Tag.

Darum noch mal der Hinweis - Familien sind uns besonders herzlich willkommen! Jeden letzten Freitag im Monat ist Vereinsversammlung- schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Foto zu Meldung: Vereinsinterner Mittelaltertag

Mittelalterspektakel im Oktober 2013

(13.01.2014)

Die Coex GmbH veranstaltete ein großes Mittelalterspektakel im Oktober 2013.

Foto zu Meldung: Mittelalterspektakel im Oktober 2013

16. Romantische Burgweihnachten am 15.12.2013

(08.12.2013)

Kommt- hört und staunt!

 

Lasst euch überraschen, von den weihnachtlichen Freuden, die der Förderverein Wasserburg Egeln e.V. vorbereitet hat.

 

Am 15. Dezember 2013 auf der Wasserburg in Egeln

 

Programm

14:00 Uhr   Eröffnung durch die Einetaler Turmbläser

14:30 Uhr   Gemischter Chor der Stadt Egeln

15:00 Uhr   Weihnachtsmärchen „Als Dornröschen zweimal

                      wachgeküsst wurde“ Schülertheater der GS Vier 

                      Jahreszeiten Egeln

15.45 Uhr    Ein weihnachtliches Tanzprogramm  von und mit                       den Pop-Mäusen/ Theaterkeller

16.30 Uhr    Bescherung durch Graf Otto von Hadmersleben

                      mit seinem Gefolge

 

(zeitliche Abweichungen und Änderungen vorbehalten)

 

Von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr historischer Markt mit Braterei, Bäckerei und Glühweinständen, Fell- und Wollhändler, Holzspielzeug,Tonwaren aus unserer eigenen Töpferstube, Honig, Käse, Kaffee und Kuchen in der Burgschenke, Feuerzangenbowle in der Ritterklause. Kleine Geschenke können in der Bastelstube des JFZ Egeln gefertigt werden. Die Kinder können Trockenfilzen und Flechten auf dem Burghof. Die Musikgruppe  „ Carolinga und ihr Knecht"

sorgt für Unterhaltung.

 

Unkostenbeitrag für den weiteren Ausbau der Burg:

Erwachsene 1 Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

 

Eine Veranstaltung des Fördervereins Wasserburg Egeln e.V.

Foto zu Meldung: 16. Romantische Burgweihnachten am 15.12.2013

Förderverein hilft Flutopfern in Breitenhagen

(13.11.2013)

Förderverein hielt Wort

Wie im Vorfeld der diesjährigen Irisch-Folk-Veranstaltung angekündigt, spendeten die Mitglieder des Fördervereins Wasserburg Egeln e.V., je einen Euro von jeder verkauften Karte und rundeten die Summe auf.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Gert Guddat, übergab dem Breitenhagener Sportchef,Hans – Georg Buszkowiak,

die 300,00 Euro Spende.

Das Geld soll in den Wiederaufbau der vom Hochwasser zerstörten Sportanlagen fließen. Konkret wird gegenwärtig ein alter Doppel-Container aufgemöbelt, der als Ersatzunterkunft für die Mitglieder des Sportvereins Blau-Weiß Breitenhagen dienen soll. Weil man avisierte Fördermittel in den Neubau eines Mehrzwecksobjektes stecken will, ist der Verein bei der Übergangslösung auf Spenden angewiesen. „Wir freuen uns über jeden Euro“, sagte Buszdowiak, der den Besucher aus Egeln gleich das Objekt zeigte.

In den Containern wurde gerade neuer Estrich eingebaut.

Der Vorsitzende des Förderverein, Gert Guddat, freute sich über die Initiative der Sportler und nahm gern das „herzliche Dankeschön“ für die Mitglieder des Fördervereins mit.

Foto zu Meldung: Förderverein hilft Flutopfern in Breitenhagen

Bildungsfahrt nach Meißen

(12.10.2013)

Auf nach Meißen

 

Unsere diesjährige Bildungsfahrt führte uns am 28.September in das schöne Meißen. Strahlender Sonnenschein sorgte für gute Laune und alle Vereinsmitglieder freuten sich auf die Reise. Als der Bus an der Talstation am Schlossberg in Meißen halt machte und wir den modernen Aufzug sahen,

überlegte so manch einer, ob er sich diesen Weg nicht erwandern sollte. Nun gemeinsam sind wir

stark und alle stiegen in die moderne Seilbahn.

Die Stadtführerin erwartete uns schon und

überraschte uns mit der Information, dass der Fahrstuhl im Volksmund auch „Touristenfalle“ heißt. In früheren Zeiten blieb er öfter stecken. Aber diese Kinderkrankheit hat er überwunden. Gut zu wissen!

Auf dem Burgberg fasziniert den Besucher der Meißner Dom und die Albrechtsburg. Diese wurde ab 1470 von Arnold von Westfalen, als erstes deutsches Schloss errichtet. Viel Licht dringt durch die besondere Bauweise in das Schloss, dessen farbige Innengestaltung uns sehr beeindruckte. Die

Residenz der Wettiner wurde nie als solche genutzt und so stand das Schloss überwiegend leer. Bis im Jahr 1710 die Meißner Porzellanmanufaktur in das Schloss einzog und bis ins 19. Jahrhundert dort verblieb. Vom Schloss aus hatten wir einen wunderbaren Blick auf die Dächer und die herrliche

Umgebung von Meißen. Wir wanderten nun den Schlossberg hinunter und kamen auf den quirligen Marktplatz der Stadt. Dort herrschte fröhliches Treiben, es gab viel Musik und „internationale Küche“, denn es war Weinfest. Jedes Mitglied konnte nun für sich auf Entdeckungstour gehen.

Zum gemeinsamen Abendessen fuhren wir dann nach Moritzburg. Den abschließenden Abendspaziergang unternahmen wir zum Schloß Moritzburg. Bei vielen kam gleich die Erinnerung an „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“- als Drehort des Märchens war dies, die perfekte Kulisse.

Als wir auf der Heimfahrt noch von einem Riesenfeuerwerk überrascht wurden, wussten wir, wir hatten einen perfekten Tag!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren der Fahrt.

Foto zu Meldung: Bildungsfahrt nach Meißen

Unser Kartoffelfeuer 2013

(12.10.2013)

Unser diesjähriges Kartoffelfeuer fand bei sehr schönem Wetter statt. Der Förderverein hatte  wieder  alle Bürger aus Egeln und Umgebung zum traditionellen Kartoffelfeuer eingeladen und sehr viele Besucher kamen. Es gab  Speisen rund um die Kartoffel, Köstlichkeiten vom Grill und  kalte und warme Getränke.

Die Kinder hatten viel  Freude bei ihrem extra kleinen Feuer zum Kartoffelrösten.

 

Wie immer kommen alle Erlöse der Burg zugute.

 

Foto zu Meldung: Unser Kartoffelfeuer 2013

Kartoffelfeuer am 2. Oktober 2013

(01.10.2013)

Der Förderverein lädt alle Bürger aus Egeln und Umgebung zum traditionellen Kartoffelfeuer ein.

Am Mittwoch, dem 2. Oktober um 19.00 Uhr wird das Feuer auf der Wasserburg entzündet.

Es gibt Speisen rund um die Kartoffel, Köstlichkeiten vom Grill und je nach Witterung kalte und warme Getränke.

Für die Kinder gibt es wieder extra ein kleines Feuer zum Kartoffelrösten.

Bringt gute Laune mit - und lasst Eure Getränke zu Hause!

Alle Erlöse kommen der Burg zugute.

Foto zu Meldung: Kartoffelfeuer am 2. Oktober 2013

Irisch Folk Burgabend mit Nobody Knows und Feuershow

(24.08.2013)

Irischer Burgabend

Unser Irischer Burgabend ist nun Geschichte.

Die umfangreichen Vorbereitungen, die Aufregungen (ist der Wettergott uns holt?) und schließlich auch das Aufräumen nach dem Fest. Unsere diesjährige junge Band Nobody Knows aus Stendal, spielte einen frischen irischen Musikstil. Mit Selbstironie und Kommödieantismus spielen sie deutsche, englische, französisch und internationale Texte mit einem starken Einschlag der irischen Instrumentalmusik.

Eben mal was ganz Neues.

Die Gruppe „Flamma Materia“ aus Magdeburg hat das Publikum mit ihrer magischen Feuershow verzaubert. Auch sie waren von der Musik so angetan, dass sie spontan mit den Musikern gemeinsam einen Song „untermalten“. 264 Besucher verfolgten die Show. Der Förderverein hält Wort und stockt die Summe auf 300,00€ auf und spendet die Summe den Flutopfern. Wohin das Geld genau geht, wird demnächst noch bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf 2014- mit einer neuen Band und neuen Ideen.

 

 

Foto zu Meldung: Irisch Folk Burgabend mit Nobody Knows und Feuershow

Interner Mittelaltertag 29.Juni 2013

(21.07.2013)

Endlich war es wieder soweit, am letzten Samstag im Juni, trafen sich Vereinsfreunde und Mitglieder von befreundeten Vereinen zum gemeinsamen Spiel- und Spaßwettkämpfen.

 

Foto zu Meldung: Interner Mittelaltertag 29.Juni 2013

Jahreshauptversammlung mit Wahl

(10.06.2013)

Am 31.05.2013 fand die Jahreshauptversammlung mit Wahl des Fördervereins Wasserburg Egeln e.V. statt.

Der Vorsitzender Gert Guddat zog Bilanz über das Erreichte, dankte allen Mitgliedern für ihr umfangreiches Engagement und steckte die weiteren Ziele des Vereines fest. Ein Höhepunkt im Jahr 2014 wird das 20 jährige Bestehen des Vereines sein. Dem Vorstand wurde für seine Arbeit gedankt und mit dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden wurde der Vorstand „entlastet“.

Zur nun folgenden Wahl stellte sich der „alte“ Vorstand erneut, erweitert durch ein neues Mitglied, Doreen Wildt. Der Vorstand wurde mehrheitlich gewählt, alter und neuer Vorsitzender ist Gert Guddat, Stellvertreter Peter May, Schatzmeisterin Marina Petrenz – Grabe, Schriftführerin und Öffentlichkeitsarbeit Bärbel Nagel, Beisitzer sind: Antje Bieler und Doreen Wildt und Siegfried Kunert.

Der Vorsitzende dankte im Namen des Vorstandes für das entgegen gebrachte Vertrauen der Mitglieder.

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung mit Wahl

Arbeitseinsatz des Fördervereins

(09.05.2013)

Die Mitglieder des Fördervereins Wasserburg Egeln e.V. trafen sich zum großen Arbeitseinsatz rund um ihr Vereinsgebäude auf der Wasserburg.

Es wurde kräftig aufgeräumt, Läden und Türen gestrichen, repariert und Pflanzen beschnitten.

Die guten "Küchenfeen" hielten die "Mannschaft" bei Laune, so leistete jeder seinen Anteil und in einer starken und fröhlichen Truppe, macht das Arbeiten ja auch Spaß.

Die zusätzlichen Helfer der Familie May waren uns herzlich willkommen, es wäre schön, wenn noch mehr Interessierte den Weg zum Förderverein finden. Im Verein gibt es die vielfältigsten Bereiche, um seine Interessen ausleben zu können. Kommen Sie doch einfach mal vorbei (immer am letzten Freitag im Monat, um 19.30 Uhr) und machen Sie sich selbst ein Bild.

 

Foto zu Meldung: Arbeitseinsatz des Fördervereins

Osterfeuer am Gründonnerstag auf der Wasserburg Egeln

(28.03.2013)

Nein, "Vom Eis war noch gar nichts befreit". Doch die Besucher kamen zahlreich, um sich am Osterfeuer die Grillwurst und den Glühwein schmecken zu lassen. Auch der Osterhase kam mit seiner Kiepe vorbei gehoppelt und zeigte sich großzügig.

 

Foto zu Meldung: Osterfeuer am Gründonnerstag auf der Wasserburg Egeln

Bauernmarkt auf der Wasserburg Egeln

(23.03.2013)

Am 23. März war der erste Bauernmarkt in diesem Jahr.

Viele Besucher ließen es sich nicht nehmen und kamen trotz des kalten Wetters vorbei.

Foto zu Meldung: Bauernmarkt auf der Wasserburg Egeln

Bildungsfahrt zur Wasserburg nach Zilly und dem Kloster Huysburg

(11.10.2012)

Am 13.10.2012 ging der Förderverein mal wieder auf Bildungsfahrt.

Wir besuchten die Wasserburg in Zilly und tauschten uns mit dem dortigen Verein aus.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging die Fahrt weiter zum Huykloster, wo Bruder Lukas  uns interessante  Einblicke in die Klostergeschichte und in seine persönliche Lebenssituation gewährte.

Foto zu Meldung: Bildungsfahrt  zur Wasserburg  nach Zilly und dem Kloster Huysburg

Staßfurter Waisenhausstiftung feierte den Weltkindertag auf der Burg

(13.09.2012)

Am 8. September lud die Stiftung Staßfurter Waisenhaus 50 Kinder aus benachteiligten Familien auf die Egelner Wasserburg zu einem Kinderfest im Rahmen des Weltkindertages ein. Ausgerichtet und organisiert wurde das Fest vom Förderverein Wasserburg, der dabei vom Team des Museum unterstützt wurde. Die Frauen des Fördervereins trafen sich schon um 8.00 Uhr um Tee zu kochen und viele, viele Brötchen zu bestreichen. Als dann gegen

9.30 Uhr die Kinder auf der Burg einzogen, war alles bereit für ein großes Kinderfest. Nach einem ausgiebigen, gesunden Frühstück konnten die Kinder bei sehr schönem Wetter auf dem Burghof Feenhüte und Ketten basteln oder ein Schild mit einem Wappen versehen. Dazu konnte man sich auch an verschiedenen Stationen an lustigen Turnieren im Sackschlagen, Armbrustschießen oder Ballzielwurf beteiligen. Die größeren Kinder durften auch schon mal einen Langbogen ausprobieren, was sich als gar nicht so einfach erwies. Zum Mittagessen wurde der Grill entzündet und leckere Salate gereicht, alle Ritter und Edelfräuleins ließen es sich schmecken. Einen tollen Höhepunkt gab es dann nach dem Mittagessen. Der Gaukler Robario war mit einer Feuer- und Schlangenshow angereist und faszinierte die Kinder mit seinem tollen Programm. Mutige konnten im Anschluss auch mal selbst eine der Schlangen anfassen oder sich über die Schulter legen. Nach einem gemeinsamen Abschiedsmahl mit Kakao und selbstgebackenem Kuchen ging ein sehr schöner Tag für die Kinder zu Ende.

Foto zu Meldung: Staßfurter Waisenhausstiftung feierte den Weltkindertag auf der Burg

Unser Mittelaltertag

(11.06.2012)

Unser interner Mittelaltertag

Wie in jedem Jahr feierten die Mitglieder des Fördervereins Wasserburg Egeln Ihren internen Mittelaltertag. Unser Burgherr rief wieder alle Recken und Weibsbilder auf, ihre Kräfte zu messen, ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen und ihre Hemmschwelle weiter abzubauen. Es kamen nicht nur das Egelner Burgvolk, sondern auch Vertreter des Plötzkauer Schlossvereines und der Schönebecker Museumsfreunde. Es gab erbarmungslose Wettkämpfe, tolle Einzelkämpfer, geschickte Kinder, klug agierende Weibsbilder und alles unter den gestrengen Augen der alt - ehrwürdigen Mitglieder. In einem geheimnisvollen Märchenzelt vergas selbst der Burgherr alle Sorgen. Gemeinsam wurde gekocht, gegessen und getrunken. Es wurde gesungen von edlen Rittern, sitzsamen Mägden und falschen Pfaffen. Zum guten Schluss hieß es wieder: „Gehabt euch wohl, bis zum nächsten Mal!“

 

[Der jüngste Ritter]

Foto zu Meldung: Unser  Mittelaltertag

Osterfeuer am Gründonnerstag

(17.04.2012)

Auch im diesem Jahr veranstaltete der Förderverein für alle Bürger aus Egeln und Umgebung das traditionellen Osterfeuer,

am Gründonnerstag.

Es gab Speisen vom Grill und heißen Glühwein.

Der Osterhase hoppelte wieder, mit kleinen Überraschungen in der Kiepe..

[Frohe Ostern]

Foto zu Meldung: Osterfeuer am Gründonnerstag

14. Romantische Burgweihnachten am 3. Adventsonntag

(16.01.2012)

"Sind die  Lichter angezündet"

Impressionen von der 14. Romantischen Burgweihnacht.

Zwar gab es zur Burgweihnacht 2011 leider keinen Schnee, doch die Burg erstrahlte im hellen Schein von vielen Lichtern. Die Besucher genossen das weihnachtliche Ambiente.

Was gab es nicht alles zu endecken...

 

Der Förderverein dank seinen Mitgliedern und fleißigen Helfern und hofft auf eine tolle Burgweihnacht 2012!

Foto zu Meldung: 14. Romantische Burgweihnachten am 3. Adventsonntag

1070 Jahre Egeln - Kartoffelfeuer auf der Wasserburg

(16.10.2011)

1070 Jahre Egeln

Anlässlich dieses besonderen Ereignisses, feierte der

 Förderverein Wasserburg Egeln e.V. gemeinsam mit französischen, tschechen, rumänsichen und deutschen Freunden aus Rüthen, beim traditionellen Kartoffelfest, das Fest der Freundschaft und Völkerverständigung. Die Musikgruppe "Excent" heizte den Massen so richtig ein und die Stimmung war trotz aller Sprachschwierigkeiten famos.





[Download]

Foto zu Meldung: 1070 Jahre Egeln - Kartoffelfeuer auf der Wasserburg

Bildungsfahrt zum Kloster Wienhausen

(09.09.2011)

Einmal im Jahr macht der Fördervein eine Bildungsfahrt, um zu sehen und zu hören, wie "woanders" Kultur präsentiert wird  und mit den Kulturgütern gelebt wird.

Diesmal ging es zum Kloster Wienhausen. Das ehemalige Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert, ist  ein Juwel niederdeutscher Backsteingotik und Fachwerkbaukunst. Es wurde von Herzogin Agnes um 1230 gegründet und ist heute wohl das bekannteste der sechs Lüneburger - Heide Klöster. Heute ist es ein evangelisches Frauenkloster, indem Frauen nach ihrem Arbeitsleben, als Fremdenführerinnen im Kloster Dienst tun und ihr Leben gemeinsam gestalten. Besonders erwähnenswerte Kunstschätze sind wertvolle Bildteppiche aus dem 14. und 15 Jhd., der ausgemalter Nonnenchor sowie wertvolle Truhen und Schränke .Die wundervollen Bildteppiche wurden uns ausführlich erklärt, so dass wir die Geschichte verstehen konnten und noch mehr die hohe Handwerkskunst bewunderten. Leider durfte im Kloster keine Fotos gemacht werden. Doch ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.



Irisch Folk am 13. August 2011

(13.08.2011)

Musik von der grünen Insel versetzte Burg in ein besonderes Flair

Stadt Egeln, den 15.08.2011

 

Irland fasziniert nicht nur durch seine besondere Landschaft, auch die Musik erfreut sich eines immer größer werdenden Freundeskreises. Da die Egelner Wasserburg mit ihrem historischen Flair die ideale Kulisse für solche Art Musik ist, lädt der Förderverein Wasserburg schon seit Jahren, immer Mitte August, zum "irischen Burgabend" ein. In diesem Jahr wurde die Leipziger Folk Gruppe "Dizzy Spell" und die Stepptanzgruppe "Irish Feet" verpflichtet. Besonders mit zunehmender Dunkelheit, als Fackeln die Bühne erleuchteten und die Leiterin der Steptanzgruppe Julia Geßner auf der irischen Harfe spielte, entstand ein mystische Stimmung. Dann wurden aber die Musiktitel immer schneller und rhytmischer und verführte in die Welt des Irish Pub. Mit mehreren Zugaben, im Licht des aufsteigenden Vollmond, klang der Abend kurz vor Mitternacht aus.

 



Foto zu Meldung: Irisch Folk am 13. August 2011

Vereinsinterner Mittelaltertag

(18.06.2011)

Jedes Jahr veranstaltet der Förderverein einen vereinsinternen Mittelaltertag. Bei Spiel, Sport und immer viel Spaß, werden der sportlichste Recke und die sportlichste Edeldame gekürt.

Unsere jungen Mitglieder Luise Block und Alexander May übernahmen die gestrenge Auswertung. In den Kategorien U 10, U 20 und Ü 30 wurden die Besten ausgewählt.

Unseren Spaß hatten wir am Ende alle! Gemeinsam mit unseren Gästen freuen wir uns auf einen neuen Mittelaltertag 2012.

Foto zu Meldung: Vereinsinterner Mittelaltertag

Neues - von der alten Burg

(01.06.2011)
Eine Gruppe der SALO Beruf und Bildung GmbH aus Staßfurt unternahm Ende Mai einen Ausflug zur Wasserburg Egeln, um sich in unserem Kreativzentrum mit dem Töpfern vertraut zu machen. Dabei wurden unter Anleitung von Frau Guddat eigene Stücke modelliert, die bei einem nächsten Termin glasiert und gebrannt werden sollen.

[Download]

Foto zu Meldung: Neues - von der alten Burg


Veranstaltungen

17.12.​2017
14:00 Uhr
20. Romantische Burgweihnacht
Egelner Weihnachtstradition: 20. Romantische Burgweihnacht Am 17.12.17 öffnet die Wasserburg zu ... [mehr]